Samstag, 8. September 2018

 

 

 

Geschichte hautnah erleben

Am Samstag, den 8. September 2018, kommt es in der Altstadt zu einer Neuauflage des Jüterboger Fürstentages. Lassen Sie sich in das mittelalterliche Jüterbog entführen – folgen Sie dem Programm auf dem historischen Marktplatz der Stadt oder entdecken Sie einen der wunderschönen Innenhöfe in der Altstadt.

 

Fürstentag Programm 2018

 

auf dem Marktplatz

13.45 Uhr – Einzug durch das Zinnaer Tor

14.00 Uhr – Begrüßung vor dem Rathaus durch Herold und Bürgermeister – 1. Salutschießen der Schützengilde

14.10 Uhr – öffentliche Verhandlungen im Ratssaal des Rathauses

14.15 Uhr – Auftritt der Kindertrachtengruppe

14.45 Uhr – Rückkehr der Fürsten und Theologen auf den Markt – Verlesen der Vereinbarung zum Interim – 2. Salutschießen

15.00 Uhr – Gaukler Ferdinand Freudensprung begeistert das Publikum

15.15 Uhr -Die Fürsten, Edlen und Theologen gehen mit Eskorte und den italienischen Gästen zur Einweihung des Fossato-di-Vico-Weges

15.30 Uhr – Trommelfieber stimmen ein

16.00 Uhr – Die Barden von „Fortuna Musica“ präsentieren sich

16.30 Uhr – Tinas Tanzmäuse aus Lutherstadt Wittenberg zeigen ihre Kunst

17.00 Uhr – Die Spielleute von „Fortuna Musica“ lassen weitere Lieder erklingen

17.30 Uhr – Ferdinand Freudensprung begeistert mit seiner Gaukelei

18.00 Uhr – Tafel der Fürsten, Edlen & Theologen mit neuen Erläuterungen zu mittelalterlichen Tischsitten und Speisen Begleitung durch die Rabenbrüder

18.30 Uhr – Kelvin Kalvus verzaubert die Zuschauer mit seinen „magischen Kugeln“

19.00 Uhr – Die Rabenbrüder spielen auf

19.30 Uhr – Ferdinand Freudensprung verursacht Freudensprünge

20.00 Uhr – „Fortuna Musica“ musizieren

20.35 Uhr – Kelvin Kalvus zeigt noch mehr Kunst mit seinen Kugeln

21.30 Uhr – „Fortuna Musica“ spielen wieder auf

22.00 Uhr – Ferdinand Freudensprung gaukelt

23.00 Uhr – „Fortuna Musica“ trumpfen nochmals auf und…

23.30 Uhr – …verzaubern mit ihrer Feuershow

auf den Höfen

“Kellerschenke“ Pferdestr. 11 | 13.30 – 22.00 Uhr | Speisen und Getränke im Weinkeller und auf dem Hof, Verkauf von Selbstgemachtem

„Große Kekswelt“ Pferdestr. 21 | 13.00 – 18.00 Uhr | Kaffee, Kuchen, Waffeln und Baumstriezel

„Sonnenhof“ Pferdestr. 21 | 14.00 – 22.00 Uhr | Livemusik (Blues, Country, Rock), Kunstdrechselarbeiten mit Jens, Miniflohmarkt, Speisen & Getränke

“Hofgarten Wagner“ Pferdestr. 37 | 14.00 – 18.00 Uhr | Zirkus und kulinarische Spezialitäten, schwedische Artistenkunst, schwedischer Kuchen und viele andere typische Leckereien

„Hofspektakel“ Werbegrad | Markt 31 | 14.00 – 22.00 Uhr | Musik & Gaukel mit den Spielleuten „Heydekraut“, Mittelalterspiele für Groß & Klein, Papierschöpfen, Kartoffeldruck, hist. Buchdruck, Stockbrot, Getränke, Kuchen, Soljanka

„Familienhof Pust“ Mönchenstr. 23 | 13.00 – 24.00 Uhr | Gastronomie durch die Gaststätte „Zum Berg“ aus Schlenzer (Fam. Thurmann) 14.30 – 16.30 Uhr Blasmusik ab 19.00 Uhr Livemusik

„Schützenhof“ Zinnaer Str. 17 | 14.00 – 17.00 Uhr | Bogenschießen der Schützengilde zu Jüterbog 1405 e.V.

„Heimathof“ Zinnaer Str. 22 | 14.00 – 24.00 Uhr| 14.00 Uhr traditionelles Klemmkuchenbacken ab 15.00 Uhr spielt das Sandorchester Volks- und Zemperlieder, ab 19.00 Uhr Saxophon-Lounge-Musik

„Hof zum Mohren“ Zinnaer Str. 23/24 | 14.00 – 24.00 Uhr | frisch Gezapftes, Sommerbowle uvm. ab 21.00 Uhr Liveband „Dings & Bums“

„Hof Brillen – Dittmar und Hörgeräte“ Zinnaer Str. 13 | 14.00 – 22.00 Uhr | Catering und Livemusik

„Hof Nikolaikirchstraße 39“ 15.00 – 18.00 Uhr | Kaffee und Kuchen, Stockbrot am Lagerfeuer, Basteln für Kinder

„Hof Henkel“ Nikolaikirchstr. 34 | 11.00 – 21.00 Uhr | Ruth Lunkwitz – Spitzenklöpplerin auf dem Hof; Gerd Laesers präsentiert fotografische Impressionen, nach dem Dunkelwerden (ca. 19.30 Uhr) Spitzbubenwanderweg

„The Irish Garden“ Nikolaikirchstr. 30 | 14.00 – 24.00 Uhr | Idyllischer kleiner Hof am Fuße und mit Blick auf die Nikolaikirchtürme, Irische Musik und Getränke sowie die ein oder andere Spezialität

„NikolaiBar“ Nikolaikirchstr. 21 | 13.30 – 24.00 Uhr | Selbstgebackener Kuchen und Kaffeespezialitäten, Wein, Tapas und Argentinische Spezialitäten vom Grill, ab 18.00 Uhr spielen und singen der Songpoet Andreas Hüttner (Gitarre) und Matthias Wacker (Saxophon) aus dem Programm „Lebensbelag“

„Räuchereck“ Nikolaikirchstr. 23 |10.00 – 24.00 Uhr | Kaffee & Kuchen, Bier, Wein & alkoholfreie Getränke, Räucherfleisch und Eintopf

„Klosterfest im Mönchenkloster“ Mönchenkloster | Freitag, 07.09.2018 | 18.00 Uhr – Eröffnung der neugestalteten Dauerausstellung im Museum, 19.00 Uhr Vortrag „Revoluzzer oder Leisetreter?“ Der Weg zum Theologentag in Jüterbog 1548 (Referent: Felix Engel, Historiker M.A.) Klosterhof Mönchenkloster | Samstag, 08.09.2018 ab 14.00 Uhr „Flohmarkt zum Fürstentag“ Ob Hausrat, Spielzeug, Möbel oder Antikes, jeder kann mitmachen. Laufmeter 5,- €, Stellflächen begrenzt. 19.00 Uhr Kinovorführung im Kloster

„Mönchenkirchplatz & Kräutergarten“ Mönchenkirchplatz | Samstag 14.00 – 22.00 Uhr | 14.00 – 18.00 Uhr „Die rollende Arche“ Circusgala – Tiere zum Bestaunen & Anfassen (Lama, Alpaka, Vierhornschaf, Minischaf, Angoraziege, Minischweine), die außergewöhnliche Kaninchenstadt, die lustige Meerschweinchenburg und die Holzkuh „Berta“ steht für Melkversuche zur Verfügung. Die Kitas und Horte der Stadt sowie der Jugendfreizeitverein Fläming e.V. sorgen für die Unterhaltung der Kleinen mit dem Tiermobil, Malbildern, Schminken, Kinderkarussel, Entenangeln, Ponyreiten uvm.

Andernorts

15.30 Uhr – Einweihung des Fossato-di-Vico-Weges am Dammtor

17.00 Uhr – Die Fürsten, Edlen und Theologen ziehen über die offenen Höfe

18.45 Uhr – Reformationsstadtführung (ab Markt)

19.00 Uhr – historischer Predigtgottesdienst in der Nikolaikirche, „Kanzelstreit“ zwischen Philipp Melanchton & Bischof v. Pflug

20.30 Uhr – Fackellauf mit dem LC Jüterbog (ab Markt)

24.00 Uhr – Toccata zur Nacht in der Nikolaikirche

Die Geschichte zum Fürstentag 2018

In der Stadt Jüterbog, die sich als „Enklave“ des Magdeburger Bistums zwischen Kurbrandenburg und Kursachsen bestens dazu eignete, wurden zwischen 1350 und 1623 etwa 100 Fürstentage abgehalten. Im Jahr 2018 soll an den Fürstentag des Jahres 1548 erinnert werden. Vor 470 Jahren trafen sich in Jüterbog die Kurfürsten von Sachsen und Brandenburg, der Herzog von Anhalt-Plötzkau und der Markgraf von Brandenburg-Küstrin mit Theologen & Wissenschaftlern, um über eine Schrift zur Duldung des kaiserlichen Interims von Augsburg zur Wiederaufrichtung des römisch-katholischen Glaubens im gesamten Kaiserreich zu verhandeln. Damit sollte letztendlich eine vom Kaiser ausgehende Kriegsgefahr gegen die reformatorischen Kurfürsten- und Herzogtümer sowie Grafschaften abgewendet werden. Diese Tagung im Jahre 1548 ist auch als Theologentag zu Jüterbog in die Geschichte eingegangen. Neben den Fürsten und Edlen nahmen daran auch Philipp Melanchthon und Julius von Pflug, Bischof zu Naumburg, teil. Die während der Beratungen ausgearbeitete Schrift wurde später zu Leipzig durch Ritterschaft und Stände großenteils angenommen und verhinderte wirklich erst einmal den drohenden Krieg.

Cookie-Einstellung

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Treffen Sie eine Auswahl

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Alle Cookies zulassen:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Nur First Party Cookies zulassen:
    Only cookies from this website.
  • Keine Cookies zulassen:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutz. Impressum

Zurück